Unser Schulungsangebot wird bei uns vor Ort in Theorie und Praxis unterrichtet. 

Bedienerschein Hubarbeitsbühnen

Zielsetzung 

Mit der Einführung des DGUV Grundsatzes 308-008 wurde von der DGUV eine einheitliche Grundlage für die Ausbildung und Beauftragung von Bedienern von Hubarbeitsbühnen erlassen. Mit dieser Schulung wird die Befähigung nachgewiesen und dem Arbeitgeber die geforderte Ausbildungspflicht erfüllt.

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre, oder im Rahmen der Berufsausbildung, z.B. Lagerfacharbeiter, dürfen Jugendliche unter 18 Jahren an der Ausbildung teilnehmen
  • Körperlich und geistig geeignet

 

Theoretische Ausbildung

  • Rechtliche Grundlagen und Regeln der Technik
  • Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeit verschiedener Bauarten
  • Betrieb allgemein
  • Aufstellung / Inbetriebnahme der Maschine am Arbeitsort
  • Übernahme und Transport der Maschine
  • Arbeiten mit der Maschine
  • Tägliche Einsatzprüfung
  • Unfallgeschehen
  • Sondereinsätze
  • Theoretische Prüfung

 

Praktische Ausbildung

  • Einweisung an der Hubarbeitsbühne
  • Arbeitstägliche Sicht- und Funktionsprüfung
  • Standsicherer Aufbau (nur bei Geräten mit Abstützung)
  • Standsicheres Verfahren (ohne Abstützung)
  • Einüben der Steuerungsfunktionen
  • Einüben der Funktion des Notablass
  • Praktische Prüfung

 

Abschluss

Bedienerausweis für Hubarbeitsbühnen gemäß DGUV Grundsatz 308- 008

Bedienerschein Gabelstapler

Zielsetzung  

Erwerb des Fahrausweises für Flurförderzeuge gemäß DGUV Vorschrift 68 und DGUV Grundsatz 308-001

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre, oder im Rahmen der Berufsausbildung, z.B. Lagerfacharbeiter dürfen Jugendliche unter 18 Jahren an der Ausbildung teilnehmen
  • Körperlich und geistig geeignet

 

Theoretische Ausbildung

  • Rechtliche Grundlagen gemäß DGUV Vorschrift 68 und DGUV Grundsatz 308-001
  • Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  • Standsicherheit (Hebelgesetz)
  • Antriebsarten
  • Regelmäßige Prüfung
  • Umgang mit Last
  • Verkehrsregeln / Verkehrswege
  • Sondereinsätzen
  • Unfallgeschehen
  • Theoretische Prüfung

 

Praktische Ausbildung

  • Einweisung am Flurförderzeug
  • Tägliche Einsatzprüfung
  • Lastschwerpunktdiagramm (Gewichtsverteilung und zulässige Lasten) 
  • Hinweise auf Gefahrstellen am Flurförderzeug
  • Verlassen des Flurförderzeuges
  • Fahr- und Stapelübungen
  • Praktische Prüfung

 

Abschluss

Fahrausweis für Flurförderzeuge gemäß DGUV Vorschrift 68 und DGUV Grundsatz 308- 001